Rezept: Cevichocho

Als wir in Ecuador angekommen sind, assen wir als erste Malzeit Cevichocho von einem Strassenstand. Wir wussten nicht was das ist, waren aber sofort begeistert. In der Zwischenzeit haben wir schon einige Cevichochos gegessen. Jeder Haushalt/Strassenverkäufer hat sein eigenes Rezept. Wir haben ein Rezept zusammen gestellt und ausprobiert. Ich hoffe man findet die Zutaten in der Schweiz.

Cevichocho

Cevichocho kommt aus Ecuador und Peru. Es ist kein Ceviche aus Fisch, sondern aus Getreidesorten (Lupine-Samen = Chocho und Mais) welche in den Anden angepflanzt werden. Meistens ist es vegetarisch, es gibt aber auch Varianten mit Fleisch (Schweinebauch oder Poulet).

Gericht Snack
Länder & Regionen Ecuador, Peru
Portionen 8
Autor André Maurer

Zutaten

  • 250 gr Lupine-Samen (Chocho) gekocht und geschält
  • 1 Stk Zwiebel rot in dünne Streifen geschnitten
  • 1 TL Salz
  • 3 Stk Tomaten in Würfel geschnitten
  • 0.5 Tasse Tomatensauce
  • 0.5 Stk Chilli entkernt, fein geschnitten
  • 1 EL Koriander gezupft
  • 3 Stk Limetten Saft
  • 1 Stk Orange Saft
  • 2 TL Öl z.B. Olivenöl
  • Salz

Garnitur Cancha (gotoasteter Mais)

  • 2 Tassen Cancha- oder Chulpe-Mais
  • 2 EL Öl z.B. Erdnussöl
  • 1 Prise Salz

Garnitur Chifles (Bananenchips)

  • 2 Stk Kochbananen grün
  • 2.5 dl Frittieröl z.B. Erdnussöl
  • 1 Prise Salz

Garnitur Guacamole

  • 2 Stk Avocado reif
  • 1 Stk Knoblauchzehen fein geschnitten oder gepresst
  • 0.5 Stk Zwiebel fein gehackt
  • 1 Stk Tomate geschält und entkernt, in Stücke geschnitten
  • 1 TL Koriander gezupft
  • 1 Stk Limette Saft
  • 0.5 TL Salz
  • 0.5 TL Kümmel gemahlen
  • 1 Prise Cayennpfeffer gemahlen

Anleitungen

  1. Falls die Lupinen-Samen noch roh sind: 1 Minute unter kaltem Wasser spülen und schlechte Samen entfernen. 1 Tag lang in kaltem Wasser einlegen und das Wasser alle 6 Stunden wechseln.

  2. Zwiebelstreifen mit 1 Teelöffel Salz bestreuen und mit warmem Wasser übergiessen. 10 Minuten ziehen lassen und danach Wasser abschütten. Zwiebeln unter kaltem Wasser abspülen.

  3. Lupine-Samen, gewaschene Zwiebeln, Tomaten, Tomatensauce, Chilli, Koriander, Limettensaft, Orangensaft, Öl, Salz vermischen und im Kühlschrank für einige Stunden marinieren lassen.

Garnitur Cancha (gotoasteter Mais) zubereiten

  1. Öl in Pfanne erhitzen.

  2. Mais hinzufügen und rühren.

  3. Wenn der Mais zu "popen" beginnt, mit einem Deckel halb zudecken, dass der Mais nicht zur Pfanne heraus springt. Zwischendurch rütteln/rühren bis der Mais goldbraun getoastet ist.

  4. Mais auf Haushaltspapier geben, trocken tupfen, salzen und abkühlen lassen.

Garnitur Chifles (Bananenchips) zubereiten

  1. Bananen schälen und in ganz feine Scheiben schneiden (oder hobeln).

  2. Öl in einer Pfanne auf 150 - 200°C erhitzen und Bananenscheiben Portionenweise hinzufügen. Aufpassen, dass sie nicht zusammen kleben. Bananenstücke goldig frittieren und mit Schöpflöffel aus Öl heben.

  3. Chips auf Haushaltspapier geben, trocken tupfen, salzen und abkühlen lassen.

Garnitur Guacamole zubereiten

  1. Avocado halbieren, Stein entfernen und aus Schale heben (am besten mit einem Esslöffel).

  2. Fruchtfleisch mit einer Gabel zerdrücken.

  3. Knoblauch, Zwiebel, Tomate und Koriander hinzufügen und gut vermischen.

  4. Limettensaft mit Gewürz vermischen und abschmecken.

  5. Saft mit Rest vermischen. Avocado-Kernen in Guacamole legen (damit sie nicht braun wird) und für einige Stunden im Kühlschrank kühl stellen.

Cevichocho mit Garnituren in einer Bowl anrichten und servieren.

Rezept-Anmerkungen

Alternativ kann an Stelle des getoasteten Mais (Cancha- oder Chulpe) auch salziger Popcorn verwendet werden.

2 Comments

  • Gene Markson 12. Oktober 2017 at 23:06

    Klasse! Endlich mal jemand der weiß wovon er redet! Toller Beitrag, Dankeschön! 🙂

    Reply
    • André Maurer 18. Oktober 2017 at 3:17

      Freut mich!

      Reply

Leave a Comment