Rezept: Trigotto

 

Trigotto

Trigo ist Weizen und in Südamerika weit verbreitet - als Suppe oder Beilagen. Er kann auf dem Markt offen oder in Supermärkten abgepackt gekauft werden. Die Körner müssen vor dem Kochen eingeweicht werden. Falls kein Trigo erhältlich ist, kann Ebly als Ersatz verwendet werden.

Hier haben wir ihn wie in einem Risotto zubereitet.

Gericht Beilage
Länder & Regionen Südamerika
Portionen 4 Personen

Zutaten

  • 1 EL Olivenöl
  • 2 Stk Knoblauchzehen fein gehackt
  • 1 Stk Zwiebel fein gehackt
  • 250 g Trigo mind. 6 Stunden eingeweicht und abgetropft
  • 2 dl Weisswein
  • 5 dl Gemüsebouillon kochend
  • 3 Zweige Thymian Blätter abgezupft
  • 40 g Parmesan geraspelt
  • 1 dl Rahm
  • Salz
  • Pfeffer

Anleitungen

Trigo einweichen

  1. Trigo in einem Sieb waschen und danach in eine Schüssel geben, Wasser hinzufügen so dass die Körner mehr als bedeckt sind. Schüssel abdecken und über Nacht (mind. 6 Stunden) einweichen.

Trigotto

  1. In einer separaten Pfanne Gemüsebouillon aufkochen.

  2. Olivenöl in einer genügend grossen Pfanne erhitzen.

  3. Zwiebeln und Knoblauch bei kleiner Hitze andämpfen.

  4. Abgetropfte Trigo-Körner zugeben und unter ständigem Rühren andämpfen.

  5. Mit Weisswein ablöschen, aufkochen und warten, bis der Weisswein vollständig verdampft ist. Zwischendurch rühren.

  6. Bouillon schöpflöffelweise hinzugeben und jeweils warten, bis sie verdampft ist und erst dann nachgiessen. Zwischendurch umrühren.

  7. Trigotto zwischendurch probieren und sobald die gewünschte Garstufe erreicht ist, Thymian, Käse und Rahm hinzugeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken und umrühren. Pfanne abdecken und das ganze 10 Minuten auf ausgeschalteter Platte ruhen lassen.

Rezept-Anmerkungen

Dazu passt: Salsiccia oder Lamm-Koteletts vom Grill und gedämpfte Tomaten oder Salat.

No Comments

Leave a Comment