Süd-Amerika

Rezept: Ceviche Ecuatoriano


  Ceviche Ecuatoriano Wir haben schon das bekannte peruanisch Ceviche-Rezept (http://www.itchy-feet.ch/index.php/2017/07/08/rezept-ceviche-peruano/) veröffentlicht. Die Variante aus Ecuador ist ebenso schmackhaft, kommt jedoch mit weniger und einfacheren Zutaten aus. Das Rezept bekamen wir auf Galapagos von dem Koch auf dem Boot unserer Tagesausflüge. Gericht Hauptgang, Vorspeise Länder & Regionen Ecuador Portionen 4 Personen Autor André Maurer Zutaten 500 g frischer Fisch mit…

mehr »

Moai auf Rapa Nui


Grosse Rätsel haben mich schon immer fasziniert. Und auf Rapa Nui gibt es noch viele ungelöste Rätsel. Hier stehen sie, die unzähligen Moai, und niemand weiss wofür sie gebaut wurden und weshalb von scheinbar einem Tag auf den anderen damit aufgehört wurde. Es war seit Jahren mein Traum, hier hin zu reisen und es war ehrlich gesagt einer der Träume,…

mehr »

Kulinarisches aus Chile


Chile hat durch seine lange sowie der zwar schmalen, aber geografisch sehr unterschiedlichen, Form viel zu bieten. Da wir nicht ganz Chile besuchten beschränken sich auch unsere kulinarischen Erfahrungen auf die Regionen Santiago de Chile, Valparaiso sowie die Osterinsel. Chile ist bekannt für den Wein. Typische Trauben sind Carménère, Merlot, Cabernet Sauvignon, Sauvignon Blanc, Chardonnay. Wir besuchten zwei Weingüter, verkosteten…

mehr »

12 Tage in Chile


In Chile angekommen mussten wir uns erstmal an das hohe Preisniveau gewöhnen. Es war nicht mehr alles so günstig wie in Bolivien. Chile ist nicht sehr südamerikanisch, alles wirkt mehr modern und europäisch; auch die Bewohner sind nicht mehr so indogen wie in Bolivien oder Peru. Wir haben die ersten zwei Tage in San Pedro de Atacama verbracht und eine…

mehr »

Wein und Salz


Zurück in Bolivien haben wir zwei Tage in Santa Cruz verbracht, der modernsten und am schnellsten wachsenden Stadt des Landes (von 1992 bis heute mehr als verdoppelt auf mehr als 1.5 Mio. Einwohner). Von da ging es mit einem weiteren sehr sehr kalten Nachtbus nach Tarija, der Weinregion. Nachdem uns die Weine so gut geschmeckt haben (siehe Kulinarisches aus Bolivien), wollten…

mehr »

Kulinarisches aus Bolivien


Kulinarisch begann es in Bolivien sehr verheissungsvoll, mit dem Besuch im Gustu in La Paz. Das ist ein Restaurant von Claus Meyer, dem Mitbegründer vom berühmten Noma in Kopenhagen. Gegründet wurde das Gustu 2013 und ist heute bereits Nr. 14 von Südamerika. Auch wir schliessen uns der Meinung an, dass es ein Top-Restaurant ist. Gustu bedeutet auf Quechua „Geschmack“ – dies ist auch sprechend, denn…

mehr »

Rezept: Chocho-Pesto


Ich liebe Pesto. Die in den Anden weit verbreiteten Lupinensamen (Chocho) brachten mich auf die Idee dieses Pestos. Leider ist Basilikum in Südamerika nicht so verbreitet, deshalb entschied ich mich für Spinat. Chocho-Pesto (Pesto aus Lupinensamen und Spinat) Eine etwas andere Variante von Pesto. Anstelle von Basilikum wird Spinat verwendet, anstelle von  Pinienkernen die Lupinensamen (in Südamerika Chocho genannt). Gericht…

mehr »

Rezept: Trigotto


  Trigotto Trigo ist Weizen und in Südamerika weit verbreitet – als Suppe oder Beilagen. Er kann auf dem Markt offen oder in Supermärkten abgepackt gekauft werden. Die Körner müssen vor dem Kochen eingeweicht werden. Falls kein Trigo erhältlich ist, kann Ebly als Ersatz verwendet werden.Hier haben wir ihn wie in einem Risotto zubereitet. Gericht Beilage Länder & Regionen Südamerika…

mehr »

Ein Abstecher nach Brasilien


Wie toll muss etwas sein, damit man sich eine Reise von 63 Stunden antut? Nur wegen dem Caipirinha macht man das sicher nicht. Und zugegeben mit dem Flugzeug wäre man sogar aus Europa schneller dort gewesen. Aber wir sind nun mal Backpacker. Unser letzter Bericht handelte ja vom Dschungelbesuch in Rurrenabaque (Rurre). Wer schon mal da war hat sich sicher…

mehr »

Titicacasee, Todesstrasse und Dschungel


Eigentlich wollten wir mal wieder Zug fahren aber die Strecke Cusco – Puno war uns mit über USD 300 pro Person dann doch zu teuer und wir haben den Bus genommen. Es war eine sehr schöne Fahrt durch traumhafte Landschaft; gelbe bis braune Hügel, tiefblaue Flüsse – genau so wie ich mir Peru vorgestellt habe. In Puno haben wir nur…

mehr »