Zentral-Amerika

San Blas – das Paradies auf Erden


Um die Grenze nach Kolumbien zu überqueren haben wir uns für einen Segeltrip entschieden. Wir wurden frühmorgens in Panama City abgeholt und dann ging’s über kurvige Bergstrassen zu einem Bootssteg, von wo aus wir mit dem Schnellboot zum Segelschiff gebracht wurden. Was für ein Höllenritt! Zum Glück hatten wir all unser Gepäck doppelt und dreifach innen und aussen mit Plastiksäcken…

mehr »

Von Stadt und Strand


In Santa Catalina wohnten wir im Hostal Boarders Heaven, einer gemütlichen Unterkunft mit drei Zimmern und Gemeinschaftsküche. Wir teilten uns das Häuschen mit einem italienischen Surfer aus Costa Rica und einem Kanadier, der hier Kanus vermietet. Der Name unseres Hostal wird dem ganzen Ort gerecht – ein echtes Surf-Paradies. Es ist ein kleines verschlafenes Dorf am Meer, wo die Strasse, welche…

mehr »

Volcan Baru – der höchste Berg Panamas


Es gibt Dinge im Leben, die sind wunderschön, aber man möchte sie nicht nochmal machen. Dazu gehört auch die Besteigung des nicht mehr aktiven Vulkan Baru, dem höchsten Berg Panamas (3’477 m ü. M.). Aber erstmal der Reihe nach… Wir sind ins Hochland Panamas, nach Boquete gereist. Boquete ist ein Dorf auf 1’200 m ü. M.. Das Klima ist hier…

mehr »

Karibikfeeling in Bocas del Toro


Die letzten drei Tage haben wir auf der Insel Bastimentos an der Karibikküste im Norden von Panama verbracht. Bastimentos ist eine Insel, die zum Archipel Bocas del Toro gehört. Das Dorf ist klein, ca. 1300 Einwohner, die Häuser einfach. Unser Hostel war am / über dem Meer gelegen, mit einer schönen Terrasse über dem Meer, mit Hängematten, open air Küche,…

mehr »

Von der Schildkröte zum Drachen und Teufel


Von der Karibikküste (Tortuguero, dt. Schildkröten), reisten wir wieder über den San José an die Pazifikküste. Gesteuert durch das Angebot an Unterkünften, landeten wir in Uvita. Wir genossen zwei Tage in diesem kleinen Nest. Einmal ging es im Fluss aufwärts über Steine und durch kleine natürliche Pools welche eine angenehme Abkühlung lieferten, bis zu einem schönen Wasserfall (grösser als das…

mehr »

Vulkanausbruch, Unwetter und andere Geschichten


Trotz Ausbruch des Turrialba konnten wir nach Costa Rica reisen. Ein paar Tage vor unserem Abflug ist der Turrialba ausgebrochen und hat Asche bis 1km hoch ausgespuckt. Der Flughafen war zeitweise geschlossen aber zum Glück wieder offen, als wir anreisten. Nach der ersten Nacht im Luxushotel (DANKE SR Technics!), sind wir früh losgezogen um ein Busticket nach Cariari zu kaufen.…

mehr »