Tag Archives : MTB

Titicacasee, Todesstrasse und Dschungel


Eigentlich wollten wir mal wieder Zug fahren aber die Strecke Cusco – Puno war uns mit über USD 300 pro Person dann doch zu teuer und wir haben den Bus genommen. Es war eine sehr schöne Fahrt durch traumhafte Landschaft; gelbe bis braune Hügel, tiefblaue Flüsse – genau so wie ich mir Peru vorgestellt habe. In Puno haben wir nur…

mehr »

Vulkane im Nebel


Neben faszinierender Tierwelt und leckerer Schokolade hat Ecuador natürlich auch noch Berge und Vulkane zu bieten, in den Kordilleren der Anden. Dieser Bericht handelt von der Suche nach den Vulkanen… Ein bekannter Ort für Berge, Wasserfälle, Thermalbäder und Wallfahrten ist Baños. Da haben wir drei schöne Tage verbracht. Baños heisst Bäder, also waren wir eigentlich im Ort „Baden“ von Ecuador.…

mehr »

Durch’s Hinterland nach Bogotá


Nach einer laaaangen Busfahrt (13 Stunden) kamen wir etwas später als erwartet und durchgefroren in San Gil an. Die Erfahrung zeigt, dass die Busfahrten hier länger dauern als angesagt; und die Busse sind gnadenlos herunter gekühlt (und niemand weiss warum). San Gil ist der Abenteuer-Sport-Ort Nummer eins hier, also sozusagen das Interlaken von Kolumbien. In San Gil feierten wir André’s…

mehr »

Natur pur in Minca


Nach den „ungesunden“ Tagen am Carnaval von Barranquilla (siehe Bericht), wollten wir unseren Körpern wieder etwas Gutes tun. Dies machten wir, in dem wir drei Tag in das Hinterland der Küstenregion, in die Berge der Sierra Nevada de Santa Marta, reisten. Minca ist ein kleines Dorf mit mindestens so vielen Touristen wie Einwohnern und sicher nochmals doppelt so vielen Hunden. Diese…

mehr »